zwei große Einmachgläser eins mit Baumwolltuch zwei Flaschen mit Kombucha Apfelstücken auf Tisch

Gesunde Säuren, die bei der Fermentation entstehen

Wir erklären warum Essigsäure und Co. gut für den Körper sein können

Während der Fermentation von Kombucha entstehen verschiedenste gesundheitsfördernde Stoffe. Von B-Vitaminen, Vitalen Hefen, organischen Säuren über probiotischen Milchsäurebakterien bis zu verschiedensten Enzymen.

Die Arbeit der Kombucha-Kultur ist wirklich beachtlich und in seiner Vielfalt an entstehenden Stoffwechselprodukten kaum zu übertreffen. Die positive Wirkung von Kombucha wird nicht nur auf die einzelnen Bestandteile herunter gebrochen. Denn das harmonische Zusammenspiel aller Bestandteile und ihre Wechselwirkungen machen Kombucha zu dem besonderen Getränk. Unter diesen Bestandteilen sind vor allem einige Säuren, die wissenschaftlich belegt eine gesundheitsfördernde Wirkung auf den menschlichen Organismus haben können. Ein paar wichtige von diesen, im Kombucha vorkommenden Säuren, möchte ich euch heute gerne genauer vorstellen. 

zwei Flaschen zwei Glaeser mit Kombucha Holbrett Bluetendekoration

   

Aminosäuren

Nach Wasser sind Proteine die am häufigsten im menschlichen Körper vorkommende Substanzen. Proteine bestehen aus Aminosäuren. Sie sind essentiell für den Aufbau von Muskulatur, Haut und Haaren. Außerdem sind sie Baustein des Immunsystems und nötig für die Entstehung von Hormonen und Enzymen. Sie erfüllen verschiedenste Transportfunktionen im Blut und sind sogar Träger von Erbinformationen.
   

Bernsteinsäure

Im menschlichen Organismus wird auf natürliche Weise Bernsteinsäure als Abbauprodukt des Glukosestoffwechsels und des Harnstoffzyklus produziert. Sie hält die körpereigenen Säuren im Gleichgewicht.

Essigsäure

Essigsäure im Kombucha regt nicht nur den menschlichen Stoffwechsel an, sondern hat auch eine positive Wirkung auf viele ungesunde Bakterien und Pilze. Diese mögen Säure nämlich ganz und gar nicht. Außerdem kann sie beim Entschlacken helfen.

Folsäure

Folsäure ist ein lebenswichtiges B-Vitamin und spielt im Körper ein außerordentlich wichtige Rolle. Sie hilft beim Aufbau und der Regeneration von verschiedensten Zellen und wird von allen Körperzellen für die Produktion und Reparatur der DNA benötigt. Der Körper kann Folsäure nicht selber bilden und ist darauf angewiesen, dass diese regelmäßig zugeführt wird.

 

Nahaufnahme aufsicht Kombuchagetraenk Zitronenscheiben Kraeuter Blueten

 

Glucuronsäure

Die im Kombucha vorkommende Glucuronsäure entsteht bei der Oxidation von Zucker. In unserer Leber entsteht Glucuronsäure auf natürliche Weise und ist dort für die Giftstoffausleitung zuständig. Sie hat eine sehr wichtige Entgiftungsfunktion. Neben der Glucuronsäure bildet sich Gluconsäure. Beide sind sehr ähnlich im Aufbau. Die Gluconsäure fördert vor allem das Drüsensystem und den Stoffwechsel.  

Alle Funktionen der Glucuronsäure im Überblick: 

  • unterstützt die Leber körpereigene Stoffwechsel-Gifte zu binden und aus dem Körper zu leiten
  • bindet außerdem körperfremde Umweltgifte und schwemmt auch diese über Harn und Darm aus
  • ist Baustein von verschiedenen Polysacchariden, wie z.B. Hyaluronsäure

Dank der Glucuronsäure kann Kombucha dir beim Entgiften helfen und vor allem bei einem kleinen Kater hilfreich sein. 

 

Warmes Licht Glaeser mit Kombucha Ingwerwurzeln Holzbrett Zitronenscheiben



Rechtsdrehende Milchsäure

Genau wie Bernsteinsäure und Glucuronsäure ist auch die rechtsdrehende Milchsäure natürlicher Bestandteil des menschlichen Organismus, allerdings nur in der aktiven rechtsdrehenden L-Form. Die linksdrehende D-Milchsäure belastet hingegen den menschlichen Körper. Mangel von rechtsdrehenden Milchsäurebakterien kann unter anderem zur Schwächung der Zellatmung führen.

Im Gewebe von Krebspatienten fehlen oft die rechtsdrehenden Milchsäurebakterien komplett. Auch wird durch diese Milchsäure die Darmflora positiv beeinflusst. Die Bakterien besiedeln den unteren und mittleren Dünndarmabschnitt und säuern das Milieu im Darm leicht an. Dies macht es Krankheitserregern schwerer sich auszubreiten.  
   

Usninsäure

Die im Kombucha vorhanden Usninsäure hat eine antimikrobielle Wirkung und kann die Heilung von Infektionen der Haut beschleunigen.

KOMBUCHERY Blog Autor Merle 

Danke für's Lesen!
Weitere meiner Artikel von A, wie alkoholfreien Kombucha-Cocktails bis Z, wie Zitrone-Ingwer Kombucha, findest du auf unserem KOMBUCHERY Blog. Lass uns gemeinsam mehr über Kombucha lernen!
Merle von KOMBUCHERY

 

Hinweis: Dieser Artikel ist ausschließlich für Informationszwecke bestimmt und nicht als professionelle Analyse, Beratung oder medizinische Auskunft zu verstehen, sondern enthält die persönliche Meinung des Autors, basierend auf recherchierter Fachliteratur und eigener Erfahrung zum Thema.

0 Kommentare 0

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Weiterlesen