Messingtopf Schale mit Tee Holzlöffel Kombuchery Kombucha Raw Original

Was Kombucha für deinen Körper tun kann

Unterstütze nicht nur deinen Darm und dein Immunsystem. Kombucha kann noch mehr.

A Kombucha a day keeps the doctor away! So oder so ähnlich könnte es bald heißen, denn in nur einem Kombucha können mehr Nährstoffe stecken als in einem Apfel.

Kombucha ist ein fermentiertes Teegetränk, das mit Hilfe einer Kombucha Kultur entsteht (Symbiotic Culture of Bactria and Yeast). Eine Symbiose aus Bakterien und Hefen durch die am Ende der Fermentation ein gesundes und erfrischendes Teegetränk mit vielen Enzymen und Nährstoffen entstehen kann. Kombucha ist die perfekte Ergänzung für eine ausgewogene Ernährung. Ganz egal, ob Vegetarisch, Vegan, Paleo oder eine Rohkost Diät. Die vielen lebenden und guten Bakterien aus dem Kombucha sind in fast jede Ernährungsweise zu integrieren und helfen deinem Darm in einer gesunden Balance zu bleiben und schlechte Bakterien abzuwehren. 

grosses Glas mit Kombucha Abdecktuch Glas mit Kombucha Schale loser Tee

 

Wie entsteht Kombucha?

Schon seit Jahrtausenden wird echter nicht pasteurisierter Kombucha nach einem immer ähnlichen Verfahren hergestellt. Eine Symbiose aus Hefekulturen und Bakterien wird in einen gezuckerten Tee gegeben und fängt anschließend an zu gären. Während diesem Prozess, der Fermentation von Kombucha, wird der Zucker von der Kombucha Kultur im Laufe mehrerer Tage verstoffwechselt und wichtige Nährstoffe und Enzyme können entstehen. Am Ende der Fermentation ist nur noch ein geringer Anteil Zucker im Kombucha zu finden. Der Großteil des Zuckers wurde dann bereits von der Kombucha Kultur verwertet. Meist wird die Fermentation von Kombucha mit einem Teeansatz aus Schwarzem oder Grüntee durchgeführt, aber auch andere Teesorten sind mit etwas Erfahrung eine leckere Variante.

 

Wie kann regelmäßiger Kombucha Konsum deinem Körper helfen?

Nach der Fermentation enthält Kombucha zahlreiche, für den Organismus biologisch wertvolle Inhaltsstoffe: Organische Säuren wie Glukuronsäure, rechtsdrehende Milchsäure und Essigsäure, Polysaccharide sowie Enzyme, Vitamine und Mineralstoffe. (1)

Die enthaltende Essigsäure regt den Stoffwechsel an und kann dem Körper beim Fett- und Eiweißabbau unterstützen. Die enthaltenden Enzyme helfen dem Darm dabei Nahrung in ihre Einzelteile aufzuspalten und regulieren die Stoffwechselvorgänge. (1)

Kombucha ist trotz aller positiven Eigenschaften keine Wundermedizin, aber regelmäßig in den Alltag integriert eine wunderbare Möglichkeit eine gesunde Ernährung mit Nährstoffen zu ergänzen und den Darm zu unterstützen.

Der Körper kann langsam an das süßsaure Getränk herangeführt werden. Du kannst z.B. nur mit einem Glas jeden Morgen starten und beobachten, wie es dir damit ergeht. Schau ob du nach ein paar Wochen eine positive Veränderung in deinem Körper spürst. Der süßsaure Geschmack ist anfangs für manche ungewöhnlich, aber je öfter man Kombucha trinkt und die Geschmacksnerven sensibilisiert sind, umso mehr mag man das leckere und super durstlöschende Teegetränk.  
  

Alle Kombucha Vorteile im Überblick

  • Unterstützt gesunde Darmbakterien
  • Unterstützt die Leberfunktion
  • Beschleunigt die Stoffwechselprozesse
  • Hilft der Verdauung und den Darm
  • Hebt das Energie LevelReduziert Blutdruck
  • Hilft gegen Kopfschmerzen und Migräne
  • Zerstört freie Radikale (2)

(1) Hessmann-Kosaris A, Natürlich gesund mit Kombucha, Augsburg, 1999.
(2) Hannah Crum, Alex LaGory, The Big Book of Kombucha, 2016

KOMBUCHERY Blog Autor Merle 

Danke für's Lesen!
Weitere meiner Artikel von A, wie alkoholfreien Kombucha-Cocktails bis Z, wie Zitrone-Ingwer Kombucha, findest du auf unserem KOMBUCHERY Blog. Lass uns gemeinsam mehr über Kombucha lernen!
Merle von KOMBUCHERY

 

Hinweis: Dieser Artikel ist ausschließlich für Informationszwecke bestimmt und nicht als professionelle Analyse, Beratung oder medizinische Auskunft zu verstehen, sondern enthält die persönliche Meinung des Autors, basierend auf recherchierter Fachliteratur und eigener Erfahrung zum Thema.

0 Kommentare 0

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Weiterlesen